Tag 8

Nach dem gestrigen Regen ging es heute bei strahlendem Sonnenschein wieder los ... bis zu 33 Grad, wie wir am Abend erfahren hatten! Auf dem Fahrrad mit dem Fahrtwind kommt einem das allerdings nicht so heiß vor, da ist das gut auszuhalten! 
Bis Mittag hatten wir schon Magdeburg erreicht! Die letzte bekannte Stadt vor Hamburg! Es ist erschreckend zu sehen an wie viel Industrieruinen wir täglich vorbeifahren! Verlassene und nicht mehr verwendetet Gebäude, die langsam in sich zusammen fallen. 
Die paar km zur Saalemündung sind wir heute Früh extra noch einmal zurückgefahren! Sie wirkt zwar auf den ersten Blick etwas unspektakulär, aber wenn wir daran denken, wie viel Kraft wir aufgewendet haben, um ihr einige 100 km zu folgen ist es doch besonders, zu sehen wie sie so ruhig in die hier bereits große Elbe fließt!
Weiter geht es nun auf dem Elberadweg! Er ist leider gerade zu Beginn weitaus nicht so gut ausgeschildert dafür aber extrem flach! Hier fällt es leicht, „Strecke zu machen“!
Hier no h einmal eine kleine Zusammenfassung, der in den letzten Tagen zurückgelegten Strecke!
Am Horizont sehen wir vom Salztagebau einen aufgeschütteten Berg! Er ist die größte Erhebung zw Magdeburg und der Nordsee! Das beweist, wie flach das Land hier ist!
Am Campingplatz Nord- und Südsee angekommen, haben wir einen Platz mit Strand und direktem Seezugang nur für uns bekommen! Die Kids waren glücklich, endlich die Sandspielsachen benützen zu können! Die knapp 80 km Fahrradstrecke, die heute hinter uns liegt, ist da schnell vergessen!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0